Gemeindeverwaltung

Buch, Museum und Postkarten

 Buch " Leubringen-Magglingen im Wandel der Zeit"

Mit dem zweisprachigen Werk «Leubringen – Magglingen im Wandel der Zeit» (über 170 Seiten), das dank der finanziellen Unterstützung des Amts für Kultur des Kantons Bern, der Einwohnergemeinde und der Burgergemeinde Evilard realisiert werden konnte, können Sie die Entwicklung der Dörfer Leubringen und Magglingen im Laufe der letzten Jahrzehnte verfolgen. Dabei werden Sie auch auf Szenen aus dem Leben, Erinnerungen und Anekdoten stossen.

Preis: CHF 50.-

Sie können das Buch direkt am Schalter der Gemeindeverwaltung kaufen.

Buch

Ds Chlyne historische Museum

Das erste Projekt, das die Arbeitsgruppe Dorfgeschichte in Angriff nahm, war die Realisierung der neuen Informationsbroschüre für die Gemeinde Evilard. Danach machten wir uns daran, im Gemeindehaus das Projekt „Ds Chlyne historische Museum“ zu realisieren. Als drittes werden wir uns wieder unserem ursprünglichen Vorhaben zuwenden, einem Buch über die Geschichte von Leubringen und Magglingen.

Arnold (Noldi) Rohrbach (1925-2008), in Magglingen geboren, hatte während 33 Jahren den Werkhof der Gemeinde geleitet und in dieser Zeit zahlreiche alte Gegenstände gesammelt, die er bei sich zuhause ausstellte. Suzanne Gerber, die Arnold Rohrbach persönlich gekannt hatte, fragte nach seinem Tod bei der Familie an, was aus diesen Sammlerstücken werde solle, und erwähnte dabei das Projekt „Ds Chlyne historische Museum“. Nachdem die Familie von Arnold Rohrbach eine Auswahl getroffen hatte, durfte die Arbeitsgruppe die restlichen Gegenstände abholen und in einem Raum der Zivilschutzanlage einlagern.

Seither hat die Arbeitsgruppe ein Inventar erstellt und eine Auswahl für die Museumsausstellung getroffen, wobei geplant ist, von Zeit zu Zeit gewisse Gegenstände auszuwechseln.

Mit dem „Chlyne historische Museum“ möchte die Arbeitsgruppe Dorfgeschichte der Bevölkerung von Leubringen und Magglingen, aber auch Besucherinnen und Besuchern, die Vergangenheit näher bringen. In Anbetracht der grossen Veränderungen, die im Verlauf der Zeit und insbesondere in den letzten 50 Jahren stattgefunden haben, möchte sie interessierten Personen ermöglichen, einen Blick auf Alltagsgegenstände und Werkzeuge zu werfen, die in der Vergangenheit verwendet wurden, insbesondere in der Landwirtschaft.

„Ds Chlyne historische Museum“ vermittelt einen Eindruck von Tätigkeiten, die der Vergangenheit angehören, und legt so Zeugnis ab vom Lauf der Zeit. Es soll bei der älteren Generation Erinnerungen anklingen lassen und bei jüngeren Personen das Interesse für Geschichte wecken.

Das Museum ist während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich.


Die Arbeitsgruppe Dorfgeschichte:
Suzanne Gerber
Gabrielle Stachel-Allemand
Nadine Boucherin
Ernest Bärtschi
Christophe Chavanne

Alte Postkarten von Leubringen und Magglingen

Alte Postkarten von Leubringen und Magglingen 1898 - 1974

Während vieler Jahre hat Herr Marcel Hasen aus Biel Postkarten aus der Region Biel-Seeland gesammelt. Diese herausragende Sammlung mit grossem historischem Wert wurde bereits im Juni 2019 im Gemeindesaal Leubringen ausgestellt. Der Gemeinderat hatte dem Antrag der «Groupe Histoire» zugestimmt, die Postkarten von Leubringen und Magglingen zu kaufen.

Bestellung Buch:
Sie haben die Möglichkeit das komplette Buch (72 Seiten) der alten Postkarten im Betrag von CHF 100.00 unter info@evilard.ch oder telefonisch bei der Gemeindeverwaltung unter der Telefonnummer 032 329 91 00 zu bestellen. Ein Ansichtsexemplar liegt beim Schalter der Gemeindeverwaltung auf.

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.